Titel

Psychiater für den Einsatz auf einer Suchtstation oder in der Ambulanz gesucht

KategorienDeutschland, Facharzt, Psychiatrie, Psychotherapie, Vertretung, Vertretung Klinik
Veröffentlicht2019-07-08
Zeitraumso schnell wie möglich für ca. 2 Monate
Ortin einer Großstadt in NRW
Art der TätigkeitInterimsvertretung
FachrichtungPsychiatrie / Psychotherapie
Arbeitgebereine psychiatrische Klinik
Arbeitszeiten40 Std. pro Woche, evtl. auch Teilzeit denkbar.
GehaltVerhandlungssache, je nach Ihrer Qualifikation
Ihr Profil

Gesucht wird ein Facharzt für Psychiatrie / Psychotherapie (w/m) für eine Interimslösung gesucht.

Ihre Aufgaben

Psychiatrische Vertretung in der Klinik. Der Einsatz erfolgt schwerpunktmäßig auf einer offenen Station mit 20 Betten. Es ist aber gut möglich, dass auch in der Ambulanz oder auf anderen Stationen der Abteilung ausgeholfen werden muss. Wünschenswert wäre eine Berufserfahrung aus dem Bereich Suchtmedizin. Die Suchtstation hat ca. 20 Betten, der Verweildauer beträgt ca. 10 Tage. Aufgaben: Aufnahme der Patienten, Einschätzung des psychiatrischen Status, Erhebung des psychiatrischen Teiles des Aufnahmeberichtes.

Bereitschaftsdienstekeine notwendig
Verpflegungzu Mitarbeiterkonditionen.
Unterkunftkann bei Bedarf und Wunsch auf dem Klinikgelände gestellt werden.
Haftpflichtüber die Klinik.
Sonstiges

Beschäftigungsform: Sie werden im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) bei uns in der Firma eingestellt und dem Krankenhaus überlassen, d.h. zum Stundenlohn kommen diverse Vergünstigungen wie Urlaubsanspruch (auf Wunsch ausbezahlt), Übernahme der Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung etc. hinzu.

Art des Arbeitsvertrages: befristete Anstellung im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung. Für den vorgesehenen Zeitraum wird der Arzt bzw. die Ärztin bei uns angestellt. Im Rahmen der Anstellung besteht ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis mit Urlaubsanspruch und Krankheitsabsicherung. Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung werden folglich von uns übernommen.

Die o.g. Leistungen (Zahlung der Arbeitgeberbeiträge, Krankheitsabsicherung, Fahrtkosten, Verpflegungspauschale, Urlaubsgewährung bzw. Urlaubsabgeltung) sind pro Monat mehrere Tausend Euro wert, insofern ist das Angebot im Vergleich zu einer traditionellen Honorararzttätigkeit durchaus sehr interessant.

Der Auftraggeber möchte die Thematik Scheinselbstständigkeit ausklammern, daher erfolgt der Einsatz als Überlassung. Für die Klinik ist der Einsatz deutlich teurer als ein Honorararzteinsatz zu früher üblichen Honoraren, da sie zusätzlich zum Gesamtpreis die MwSt. in Höhe von 19 Prozent zahlen muss.

Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bei Fragen zum Stellenangebot nehmen Sie gerne Kontakt auf.

LandD
PLZ – Bereich4*
Jetzt bewerben