medifundo - Investments in Life Science Unternehmen

Ihr Partner für Investments in Life Science Unternehmen

Sie sind ein Experte in Ihrem Fachbereich. Nutzen Sie Ihr spezifisches Wissen auch bei der Geldanlage. Investieren Sie in Geschäftsmodelle, die Sie durch Ihre Erfahrung selbst sehr gut beurteilen können.
medifundo stellt Ihnen regelmäßig interessante Unternehmen aus der Life-Science-Branche vor. Sie können sich bereits ab einem Betrag von 250,- € an diesen beteiligen.
Sie sind ein Arzt: Dann registrieren Sie sich als „medipate“. Kommen Sie dadurch in den Genuss, frühzeitig über interessante Projekte informiert zu werden.

>> Hier können Sie sich registrieren.

WELCHE MISSION VERFOLGT MEDIFUNDO?

medifundo möchte den kreativen Erfindern und Gründern aus dem Gesundheitswesen eine zusätzliche Möglichkeit zur Finanzierung ihrer Projekte geben.
Daneben möchte es medifundo den vielen Experten aus dem Gesundheitswesen ermöglichen, frühzeitig in erfolgversprechende Unternehmen zu investieren.

WIE IST DER ABLAUF EINES INVESTMENTS?

Unternehmen, die eine Finanzierung suchen, können sich für ein Listing auf der Plattform bei medifundo bewerben. medifundo verfügt über ein Netzwerk an Personen aus den Life Sciences, die in den Entscheidungsprozess über die Veröffentlichung eines Anlageangebots stark eingebunden sind und die diversen Geschäftsmodelle kompetent beurteilen können.
Die Finanzierungsangebote unterliegen dem Kleinanlegerschutzgesetz. Demnach dürfen Privatpersonen maximal 10.000 € zeichnen. Als Finanzierungsinstrument dienen Nachrangdarlehen, wobei diese – je nach Angebot des Unternehmens – entweder nur festverzinslich sind oder zudem auch noch eine Erfolgsbeteiligung am Gewinn und an einem potenziellen Verkauf des Unternehmens beinhaltet.
Je nach den Vorgaben des Unternehmens kann sich ein Anleger auch am Eigenkapital beteiligen, wobei der Investitionsbetrag 50.000 € oder mehr betragen sollte.
Der komplette Zeichnungsprozess ist automatisiert und findet auf der Webseite medifundo.de statt. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über ein sicheres Treuhandkonto. Während der Laufzeit der Darlehen wird das Unternehmen allen Anlegern Quartalsberichte zukommen lassen, um sie über die Entwicklung des Unternehmens regelmäßig zu informieren.

SIND MINDESTRENDITEN ÜBER 15% UNSERIÖS?

Die von den Unternehmen bei Darlehen mit Gewinn- und Veräußerungsbeteiligung garantierte Mindestrendite liegt meist über 15%.
Die Rohmargen (Differenz aus Verkaufspreis und Herstellungskosten) von Unternehmen aus den Life Sciences liegen deutlich höher als Renditen in anderen Branchen. Liegen die Rohmargen bspw. in der Lebensmittelbranche bei knapp über 1%, so erzielen Unternehmen aus den Life Sciences hier Werte von deutlich über 50%.
Aus diesem Verhältnis zur operativen Rohmarge wird die Mindestrendite hergeleitet. Die Höhe der Mindestrendite spiegelt auch das Vertrauen der Gründer und des Managements wider, inwiefern diese von einem noch besseren Geschäftsverlauf ausgehen, um am Ende der Finanzierungslaufzeit keine Ausgleichszahlungen zur Darstellung der Mindestrendite leisten zu müssen.

WELCHES RISIKO BESTEHT FÜR DEN ANLEGER?

Wie bei jeder Geldanlage bestehen auch hier Risiken. Das Unternehmen könnte es eventuell nicht schaffen, aus der Entwicklungsidee ein Produkt zu machen (Entwicklungsrisiko). Es könnten eventuell die notwendigen Zulassungen nicht erlangen werden (Zulassungsrisiko). Zudem könnte der Markt von dominanten Wettbewerbern besetzt sein und die Alleinstellungsmerkmale nicht überzeugend sein, um den Absatz des neuen Produktes zu forcieren (Marktrisiko). Letztlich könnte – je nach Produkt oder Dienstleistung – auch die Vergütung durch die Krankenkassen für die erfolgreiche Vermarktung erforderlich sein (Reimbursementrisiko). Das Risikoprofil ist aber immer unternehmensspezifisch, alle potenziellen Risiken zusammen treten selten auf.

WIE KANN ICH DIESES RISIKO MINIMIEREN?

Als Arzt kennen Sie am besten die Nachfrage nach neuen erfolgversprechenden Therapiealternativen. Sie kennen den „Medical Need“ und können den Mode-of-Action am besten einschätzen. Damit können Sie sowohl die Risiken der Produkte oder Dienstleistungen aber vor allem auch die Chancen bestens beurteilen.
Erstellen Sie Ihr eigenes Portfolio: Ob Sie nun nur 250 € oder 10.000 € investieren, Ihnen entstehen mit dem Investment keine Kosten. Sie können damit eine aktive Risikostreuung vornehmen, indem Sie Ihr Investitionsbudget auf mehrere Anlageofferten verteilen.

Ihr direkter Kontakt:
Marcus Irsfeld
Geschäftsführer
Telefon: 089 – 21 75 29 66
E-Mail: marcus.irsfeld@medifundo.de
Web: www.medifundo.de